Skip to main content

Welchen Kompressor kaufen? Alle Antworten hier im Kompressor Test

1234
Black+Decker Kompressor, 11 bar / 160PSI Güde Kompressor AIRPOWER 190/08/6, 50089 Einhell Kompressor TH-AC 240/50/10 OF IMPLOTEX 480W Silent Flüsterkompressor Druckluftkompressor
ModellBlack+Decker Kompressor, 11 bar / 160PSIGüde Kompressor AIRPOWER 190/08/6, 50089Einhell Kompressor TH-AC 240/50/10 OFIMPLOTEX 480W Silent Flüsterkompressor Druckluftkompressor
Testergebnis - - - -
Bewertung
Preis

54,38 € 79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

98,10 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

141,70 € 169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,00 € 257,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
KaufenKaufenKaufenKaufen

Warum einen Kompressor kaufen?:

Druckluft-Kompressoren sind speziell entwickelte Systeme, die verschiedene Arten von Gasen verdichten. Somit ist es auch möglich, Luft zu komprimieren. Im Inneren des innovativen Spezialgeräts erfolgt die Komprimierung des Volumens der Luft. Dabei erhöht sich der Druck und demzufolge wird das Gas auf Temperatur gebracht.
Das Gas kann sich während der Erhöhung des Drucks in einen anderen Aggregatzustand umwandeln. Dieser physikalische Prozess kann sich unterschiedlich auswirken und somit ist das Einsatzgebiet von Druckluft-Kompressoren breit gefächert. Einen Kompressor kaufen liegt voll im Trend, um für den Ernstfall gerüstet zu sein.

Kompressoren findet man in unterschiedlichsten Lebensbereichen. Die Luftverdichter werden in Kühlschränken eingebaut, um für kühle Temperaturen zu sorgen.
Im Heimwerkerbereich werden Kompressor zur Verdichtung der Luft und somit zum Antrieb von diversen Werkzeugen eingesetzt. Ein leistungsstarkes Modell ist der Traum zahlreicher Heimwerker, da dieses Gerät multifunktional einsetzbar ist. Hobbyhandwerker können mit einem Sandstrahlgerät nicht nur Rost entfernen, sondern auch einen Heizkörper lackieren. Zudem ist es möglich, Druckluftnagler, Sandstrahlgeräte, Exzenterschleifer, Schlagschrauber und Sandstrahlpistolen in Gang zu bringen. Nicht nur bei Hobbyhandwerkern, sondern auch bei Bastlern, Künstlern und Gartenbesitzern erfreuen sich Druckluft-Kompressoren großer Beliebtheit.

Kompressoren für Privathaushalte werden in kompakten und großen Ausführungen angeboten.
Während des Betriebs geben Druckluft-Kompressoren ein lautes und kontinuierliches Dröhnen von sich.
Im aktuellen Kompressor Test können sich Personen, die einen Kompressor kaufen möchten, darüber informieren, welche Modelle ideal für die individuellen Bedürfnisse sind.

Damit Sie das individuell geeignete Exemplar finden, informiert Sie dieser Ratgeber zum Kompressor Test über alle wichtigen Informationen, Merkmale und Eigenschaften, welche es zu beachten gilt, wenn man einen Kompressor kaufen möchte. Neutrale Tester haben alle Testkandidaten auf Herz und Nieren geprüft, objektiv bewertet und gelistet. Zudem wurde ein Modell zum Vergleichssieger des Kompressor Tests auserkoren. Im Folgenden Kompressor Test finden Sie umfangreiche Informationen rund um Kompressoren und Sie können sich auf diese Weise ein exaktes Bild davon machen, wie und wo Sie ein passendes Gerät finden können. Vor allem der Einkauf im Internet kann sich dabei richtig lohnen.

Was ist ein Kompressor?

Kurz gesagt komprimiert ein Kompressor verschiedenste Gase. Dieses multifunktionale Gerät zählt zu den Fluidenergiemaschinen, bei welchen ein Gas Energie durch mechanische Arbeit aufnimmt. Aufgrund der Energiezunahme steigt der Arbeitsdruck und es ist möglich, beispielsweise Bälle oder Reifen aufzupumpen. Wer die wertvolle Freizeit damit verbringen möchte, die Luftmatratze oder ein Pool aufzublasen, kann einen Kompressor kaufen und sowohl Kraft als auch Zeit sparen.

Funktionsprinzip:

Das Funktionsprinzip dieses Verdichters ist einfach. Zuerst wird ein Gas angesaugt. Meist handelt es sich hierbei um Luft. Aufgrund des Betriebsdrucks wird das angesaugte Gas im Inneren des Geräts zusammengepresst. Da das Volumen des Gases reduziert wird, steht das Gas unter einem höheren Druck und erwärmt sich. Ein höherer Druck ist notwendig, um Werkzeuge wie beispielsweise Drucklufttacker, Druckluftschleifer oder Schlagschrauber mit Druckluft betreiben zu können.

Welche Vorteile bieten mit Druckluft betriebene Werkzeuge?

Im Gegensatz zu elektrisch betriebenen Werkzeugen weisen mit Druckluft betriebene Modelle eine höhere Lebensdauer auf. Zudem ist die Leistung höher und die Handhabung einfacher.

Welche Kompressor-Typen stehen zur Auswahl?

Im aktuellen Druckluft-Kompressor-Vergleich wurde zwischen zwei Varianten von Verdichtern unterschieden. Zu den Testkandidaten zählen einerseits Kleinkompressoren und Mini-Verdichter, welche nicht mit einem Kessel zur Komprimierung ausgestattet sind, andererseits Kolbenverdichter, Bau- und Werkstattkompressoren, die leistungsstärker sind.

Kolbenverdichter:

Hierbei handelt es sich um die bekanntesten Druckluft-Kompressoren, welche sowohl im Heimwerkerbereich als auch in Fahrzeugen Einsatz finden. Jeder Verbrennungsmotor verwendet einen Kolbenverdichter, um ein Werkzeug oder ein Fahrzeug zu starten.
Kolbenverdichter stellen die älteste Variante von Verdichtern da.
Das charakteristische Merkmal eines Kolbenkompressors ist der in einem Zylinder laufende Kolben, der per Pleuel mit der Kurbelwelle verbunden ist.

Kolbenkompressoren können nicht nur Luft, sondern auch diverse Gase komprimieren und somit werden sie zur Verdichtung von Stickstoff, Inert-, Deponie- und Erdgas eingesetzt. Ein weiterer Verwendungszweck ist die Produktion von Atemluft Scuba-Flaschen, welche auch für autonome Atemschutzgeräte Einsatz finden.
Kolbenkompressoren werden in der Industrie zur Herstellung diverser Produkte und Materialien verwendet.
Modelle für den Hausgebrauch verfügen über nur einen Zylinder und sie sind somit weitaus billiger als Kolbenverdichter für die industrielle Fertigung, welche mit zwei Zylindern ausgestattet sind.
Wer sich für einen Kolbenkompressor entscheidet, kann diesen auch als Airbrush Kompressor oder als Kompressor für Sandstrahlgeräte oder als Airbrush Kompressor verwenden.

Schraubenverdichter:

Schraubenkompressoren findet man nicht nur im Gewerbe, sondern auch in handwerklichen Betrieben. Typisch ist, dass eine konstante Druckluft über einen längeren Zeitraum hergestellt wird. Beim Schraubenkompressor sorgen zwei mechanisch zwangsgekoppelte und parallel angeordnete Wellen für die Komprimierung. Die Luft wird durch zwei Walzen verdichtet und somit kann die komprimierte Luft für unterschiedliche Geräte und diverses Werkzeug verwendet werden.
Schraubenverdichter findet man nur selten in Privathaushalten, die diese Modelle relativ teuer sind.

Turboverdichter:

Ebenso wie Schraubenverdichter trifft man Turboverdichter in privaten Haushalten nur selten an, jedoch erfreuen sie sich als Axialverdichter in Strahltriebwerken großer Beliebtheit. Einem strömenden Gas wird von einem sich drehenden Läufer Energie hinzugefügt. Turboverdichter zeichnen sich durch eine kontinuierliche Arbeit und einen hohen Umsatz an Volumen aus, jedoch kann der Druck nicht so hoch wie bei Kolben- und Schraubenkompressoren erhöht werden.

Welche Faktoren gilt es beim Kauf zu berücksichtigen?

Die Auswahl an unterschiedlichen Druckluft-Kompressoren ist enorm, jedoch halten nicht alle Geräte, was die Hersteller versprechen. Ein Vergleich ist ratsam, um herauszufinden, welche Geräte empfehlenswert sind und von welchen man besser die Finger lassen sollte, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Für die Tester der Kompressoren spielen diverse Kriterien eine große Rolle und auf derer Ergebnisse wollen wir Ihnen als Verbraucherportal dabei helfen, Ihnen ein passendes Gerät auszusuchen, dass für Sie bestmöglich in Frage kommt. Deren Kompressor-Favorit ist dabei natürlich in jedem Fall einen Blick wert, aber auch die anderen Modelle sind in vielen Fällen gut für den professionellen Einsatz eines Kompressors geeignet. Wer einen Kompressor kaufen möchte, sollte sich die nachfolgenden Kaufkriterien genau durchlesen.

Preis:

Qualität muss nicht immer teuer sein! Aus dem aktuellen Kompressor Test geht hervor, dass günstige Modelle ausreichend sind, um Bälle aufzupumpen oder um den Druck eines Reifens zu überprüfen. Wer den Druckluft-Kompressor allerdings für Airbrush oder zum Antrieb von Werkzeug verwenden möchte, benötigt ein leistungsstärkeres Modell, welches im mittleren oder oberen Preissegment zu finden ist.
Ein Preisvergleich ist aus finanzieller Sicht absolut lohnenswert, wenn man einen Kompressor kaufen möchte, da die preislichen Vorstellungen drastische Unterschiede aufweisen.

Berücksichtigung der individuellen Einsatzgebiete:

Nicht immer sind die teuersten Geräte namhafter Hersteller die richtige Wahl. Vor dem Kauf ist es wichtig, sich über die etwaigen Einsatzgebiete Gedanken zu machen. Eine Entscheidungshilfe für Personen, die einen Kompressor kaufen möchten, bietet der aktuelle Test, in welchem sowohl Markenprodukte als auch Luftdruck-Kompressoren unbekannter Hersteller aus Herz und Nieren geprüft wurden.

Hersteller:

Zu den Marktführern zählen Geräte aus dem Hause Güde, EInhell, Boge, Bauer und Gieb. Weitere international bekannte Anbieter sind Metabo, Schneider, Aircraft und Rowi. Für Qualität stehen auch die Hersteller Herkules, Aerotec und Scheppach.

Maximale Leistung:

Die neutralen Tester stellten in den Praxistests enorme Unterschiede in puncto Leistungsfähigkeit fest. Generell gilt, dass sowohl Mini-Kompressoren lediglich zum Aufpumpen für Luftmatratzen auch für mit Druckluft betriebene Werkzeuge oder für Airbrush verwendet werden können. Wer einen Kompressor kaufen möchte, sollte der maximalen Leistung einen hohen Stellenwert einräumen. Der aktuelle Kompressor Test gilbt Aufschluss über die maximale Leistung der einzelnen Testkandidaten der Bestenliste.

Maximale Ansaugleistung:

Die höchst mögliche Ansaugleistung weist von Modell zu Modell erhebliche Unterschiede auf. Mini-Kompressoren sind mit einer Ansaugleistung zwischen 20 und 40 Litern je Minute leistungsschwach, während die Ansaugleistung der leistungsstärkeren Geräte bei über 200 Liter je Minute liegt. Wer einen leistungsstarken Kompressor kaufen möchte, sollte sich im Kompressor Test über die maximale Ansaugleistung unterschiedlicher Testkandidaten informieren.

Maximale Abgabeleistung:

Dieser Wert steht immer in Bezug zum maximalen Arbeitsdruck eines Kompressors.
Die Abgabeleistung informiert darüber, wie viele Liter Luft je Minute abgegeben werden kann, wenn der Druck sechs, sieben, acht oder zehn bar beträgt.
Hochwertige und innovative Druckluft-Kompressoren der Marktführer Güde, Scheppach, Boge und Renner schaffen meist 200 Liter je Minute.

Maximaler Druck:

Nicht für jeden Einsatz wird ein enormer Druck benötigt. Wer mit dem Druckluft-Kompressor lediglich Bälle oder Fahrradreifen aufpumpen möchte, braucht nicht mehr als sechs bar, während für Airbrush-Pistolen und mit Druckluft betriebene Werkzeuge ein maximaler Druck von zehn bar notwendig ist. Der maximale Druck spielt eine entscheidende Rolle, wenn man einen Kompressor kaufen möchte. Informationen diesbezüglich liefert der aktuelle Kommpressor Test.

Kessel:

Laut aktuellem Kompressor Test sind nicht alle Druckluft-Kompressoren mit einem Kessel ausgestattet. Kessel dienen als Puffer, damit die Arbeit dauerhaft ebenso wie reibungslos verrichtet werden kann und die Wartezeiten beim Schlagschrauben, Schleifen und Tackern gering sind. Die renommierten Hersteller Güde, Aerotec, Bauer, Scheppach und Metabo setzen großteils auf ein Kesselvolumen von 24 Litern. Wer einen hochwertigen und langlebigen Kompressor kaufen möchte, welcher mit einem robusten Kessel ausgestattet ist, kann sich im Kompressor Test einen Überblick über die besten Modelle am Markt verschaffen.

Volumenstrom:

Eine wichtige Funktion bei einem Druckluft-Kompressor ist ein möglichst geringer Volumenstrom trotz hoher Ausnutzung des Drucks. Dies bedeutet, dass die höchst mögliche Leistung abgerufen werden kann, allerdings lediglich geringe Luftmengen notwendig sind.
Wer einen Kompressor kaufen möchte, der sich durch einen geringen Volumenstrom auszeichnet, findet im Kompressor Test empfehlenswerte Exemplare.

Gewicht:

Das Eigengewicht variiert von Modell zu Modell, jedoch ist es nur dann von Bedeutung, wenn es sich um einen transportablen Auto- oder Akku-Kompressor handelt, der nicht mit Transporträdern ausgestattet ist. Speziell leistungsstärkere Kompressoren weisen ein deutlich höheres Eigengewicht auf als die leistungsschwachen Kolbenverdichter.
Camper, Fischer und Naturliebhaber, die einen Kompressor kaufen möchten, sollten sich im Kompressor Test durchlesen, welche Druckluft-Kompressoren leicht und somit kraftsparend zu transportieren sind.

Transportrollen:

Die neutralen Tester empfehlen Druckluft-Kompressoren mit Rollen, welche den Transport erheblich vereinfachen und den Kraftaufwand verringern. Wird der Druckluft-Kompressor häufig transportiert, so sollte man einen Kompressor kaufen, der mit Rollen versehen ist, um diesen kraftsparend transportieren zu können. Welche Exemplare mit oder ohne Rollen geliefert werden, kann dem aktuellen Kompressor Test entnommen werden.

Preis:

Die Preise der einzelnen Testkandidaten weisen erhebliche Unterschiede auf und somit ist ein Vergleich anzuraten. Geräte für den privaten Gebrauch, für Hobbywerkstätten oder den Garten kosten zwischen 50 und 150 Euro. Hochwertige Druckluft-Kompressoren mit praktischen Features können allerdings auch mit 500 bis 700 Euro zu Buche schlagen.
Wer einen Kompressor kaufen möchte, sollte einen Blick auf den aktuellen Kompressor Test werden, da hier die einzelnen Preise übersichtlich aufgelistet sind.

Aktueller Kompressor Test:

Renommierte Experten haben zahlreiche Druckluft-Kompressoren im Rahmen ausführlicher Labor- und Praxistests auf Herz und Nieren geprüft und objektiv bewertet.
Neben der Produktqualität und dem Leistungsportfolio stand auch die Verarbeitung im Fokus. Die neutralen Tester überzeugten sich von der Funktionsweise, den Features und der Schallemission. Neben der Handhabung wurden auch die lieferspezifischen Gegebenheiten und das Preis-Leistungs-Verhältnis genau unter die Lupe genommen.

Verbraucher erhalten die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Testkandidaten übersichtlich aufgelistet, strukturiert und einfach nachzuvollziehen. Die Auswertung ist nutzerorientiert und bietet eine Hilfe für Personen, die einen Kompressor kaufen möchten. Im aktuellen Kompressor Test können sich Personen, die einen Kompressor kaufen möchten, über die wichtigsten Merkmale aktueller Bestseller informieren.

Einsatzgebiete:

Druckluft-Kompressoren dienen nicht nur zum Aufpumpen von Rädern, Luftmatratzen und Reifen, sie treiben auch Werkzeug mit Drucklufttechnik an. Darüber hinaus finden Druckluft-Kompressoren auch in der Automobilindustrie Verwendung, um die Leistung des Motors zu verbessern.
Zum Aufpumpen von Reifen und Bällen wird ein Luftdruck zwischen zwei und vier bar benötigt, während der Luftdruck zum Aufpumpen von Autoreifen zwischen drei und sechs bar liegt. Für einen Drucklufttacker ist ein Luftdruck zwischen sechs und zehn bar ratsam und wer einen Schlagschrauber oder ein Sandstrahlgerät betreiben möchte, sollte ein Modell auswählen, dessen maximaler Luftdruck acht bis zehn bar aufweist.

Mit den praktischen Klimakompressoren wird nicht nur im Gefrier- und Kühlschrank für niedere Temperaturen gesorgt, sondern auch in einer Kühlbox. Darüber hinaus sind die Luftverdichter zum Antrieb von Anlagen und Maschinen in der Industriebranche von großer Bedeutung. Sowohl in Stahlwerken als auch in der Automobilindustrie und Lebensmittelbranche sind Druckluft-Kompressoren mittlerweile unverzichtbar.
Im aktuellen Kompressor Test können sich Personen, die einen Kompressor kaufen möchten, darüber informieren, für welche Einsatzgebiete die jeweiligen Testkandidaten ideal geeignet sind.

Vergleich:

Im aktuellen Kompressor Test können sich Interessierte einen Überblick über die wichtigsten Informationen, Merkmale und Vorteile verschaffen.
Verglichen wurden aktuelle Bestseller namhafter und unbekannter Hersteller, welche in den unterschiedlichen Kategorien getestet und objektiv bewertet wurden. Die einzelnen Modelle unterschieden sich nicht nur in puncto Qualität und Verarbeitung, sondern auch in Bezug auf die Leistung und das Kesselvolumen. Dieser Kompressor Test erweist sich für Verbraucher, die einen Kompressor kaufen möchten, als sehr hilfreich, da die wichtigsten Merkmale auf einen Blick präsentiert werden.

Geschichte:

Der im 19. Jahrhundert entwickelte Kolbenkompressor stellt die klassische Kompressor-Variante dar und findet auch heute noch Verwendung. Aus dem Kolbenkompressor entwickelte sich der Schraubenkompressor, welcher derzeit einen wahren Boom erlebt. Einen Kompressor kaufen liegt voll im Trend, da die möglichen EInsatzgebiete vielfältig sind.

Benötigen Druckluft-Kompressoren einen TÜV?

Besitzer eines stationären Druckluft-Kompressors müssen das Gerät alle 5 Jahre einer inneren Prüfung unterziehen und jedes zehnte Jahr eine Überprüfung des Drucks durchführen lassen. Der TÜV überprüft in der Regel auch die Rückschlag- und Sicherheitsventile.
Transportable Druckluft-Kompressoren für Privathaushalte müssen keinem TÜV unterzogen werden.

Werden Druckluft-Kompressoren für den Hausgebrauch mit Öl betrieben?

Beim Großteil der transportablen Geräte handelt es sich um ölfreie Kompressoren. Lediglich stationäre Modelle werden mit Öl betrieben. Diese leistungsstarken stationären Kompressoren sollten ausschließlich mit Kompressoröl befüllt werden.
Im aktuellen Kompressor Test können sich Personen, die einen Kompressor kaufen möchten, über den Treibstoff informieren, mit welchem das Gerät betrieben wird.

Fazit:

Alles in allem ist ein Kompressor Test, wie Sie ihn häufig im Internet finden können, eine große Hilfe für Sie, weil dieser Ihnen schnell, übersichtlich und kompakt einen Überblick über aktuelle Modelle verschaffen kann. So haben Sie die Gelegenheit, sich über Eigenschaften, Leistung und viele weitere Details zu informieren und dabei zu erfahren, welcher Kompressor für Sie am besten geeignet ist.

Ob zum Aufpumpen von Rädern, Reifen, Bällen, Luftmatratzen oder Schwimmbecken, für Airbrush-Kunstwerke oder zum Lackieren von Heizkörpern, mit einem Hochdruck-Kompressor kann die Arbeit kraft- und zeitsparend erledigt werden. Werkzeuge können angetrieben werden und die Motorleistung kann maximiert werden.

Da die Auswahl an unterschiedlichen Modellen riesig ist, bietet sich ein Blick auf den aktuellen Kompressor Test an, um sich einen Überblick über die wichtigsten Testkriterien, das Abschneiden der Testkandidaten und die Rangliste zu informieren.

Wer einen multifunktional einsetzbaren Kompressor kaufen möchte, sollte sich vorab Gedanken über den gewünschten Verwendungszweck, das erforderliche Leistungsvermögen, den zu erwartenden Betriebs- und Wartungsaufwand machen, um den geeigneten Kompressor kaufen zu können. Eine Hilfe bei der Kaufentscheidung bietet der aktuelle Kompressor Test, in welchem wichtige Informationen in puncto Funktionalität, Handhabung, Lieferung und Preis übersichtlich aufgelistet sind.

 

 

1234
Black+Decker Kompressor, 11 bar / 160PSI Güde Kompressor AIRPOWER 190/08/6, 50089 Einhell Kompressor TH-AC 240/50/10 OF IMPLOTEX 480W Silent Flüsterkompressor Druckluftkompressor
ModellBlack+Decker Kompressor, 11 bar / 160PSIGüde Kompressor AIRPOWER 190/08/6, 50089Einhell Kompressor TH-AC 240/50/10 OFIMPLOTEX 480W Silent Flüsterkompressor Druckluftkompressor
Testergebnis - - - -
Bewertung
Preis

54,38 € 79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

98,10 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

141,70 € 169,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,00 € 257,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
KaufenKaufenKaufenKaufen